*Haarverlängerung-Haarverdichtung-Effektsträhnen*

  Startseite
    Extensions Methoden
    Clip Extensions
    Tape Extensions
    Pflege von Extensions
  Über...
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   zum Onlineshop
   Clip Extensions
   Tape Extensions
   Wimpern Extensions
   Produkte zur Pflege
   Haarblüten
   Mode / Young Fashion
   Schmuck BH-Träger



http://myblog.de/dream-hair-extensions

Gratis bloggen bei
myblog.de





Methoden einer Haarverlängerung / Haarverdichtung

Tape Extensions / Sticker Extensions
Das Haar ist in doppelseitigem Spezialklebeband (Tape / Stripe) angebracht und kann ohne Wärmezange oder anderen Hilfsmitteln ganz einfach einegklebt werden.
So werden, wie auch bei den Tressen und Clip-In Extensions, gleich mehrere Zentimeter auf einmal von den Tape Extensions eingesetzt.
Das spart Zeit und damit auch Geld. Die Tapes sind hauchdünn und kaum spürbar.

 ...zu den Tape Extensions / Sticker-Extensions im Onlineshop

Skin Wefts
Hier sind ähnlich wie bei den Tape Extensions / Sticker Extensions Haarsträhnen auf einem transparenten hauchdünnen Polyurethanband angebracht und werden mittels Tapes / Stripes geklebt. Der Unterschied zu den Tape Extensions liegt darin, dass die Skin Wefts aufgrund ihrer fast unsichtbaren Verbindungsstellen auch dicht am Oberkopf angebracht werden können. Optimal also bei sehr feinem und dünnem Eigenhaar.

...zu den Skin Wefts im Onlineshop

Vorteile von Tressen, Tape Extensions / Sticker Extensions & Skin Weft:
li
keine Hitzeeinwirkung auf das Eigenhaar
li
einfache Technik
li
sehr Preisgünstig im Vergleich zu anderen Verfahren, da die Einarbeitungszeit relativ kurz ist
li
hauchdünne Verbindungsstellen (bei Tape-In & Skin weft Systemen)
li
geringer Zeitaufwand
li
einfaches Entfernen
Nachteile:
li
Hochsteckfrisuren sind nur sehr begrenzt möglich
li
Nach max.7-8 Wochen sollten die Extensions herausgenommen und bei Bedarf erneut
li
eingesetzt werden, da es sonst zum Verfitzen der eigenen Haare über den Verbindungstellen
li
kommen kann

Tressen

Bei einer Tresse ist das Haar maschinell auf einem Band aufgenäht. Meist ist Dieses zwischen 0,9 und 1,4 Meter breit und kann auf die gewünschte Breite zugeschnitten werden. Die Haartressen kann man mittels Webtechnik (Weaving) oder mit Tapes/Stripes (Klebebandtechnik/Kaltmethode) einarbeiten. Die Tapes können mit einer haarschonenden Speziallösung einfach wieder entfernt werden.
Für eine komplette Haarverlängerung oder Haarverdichtung ist die Tresse die kostengünstigste Methode.

...zu den Tressen im Onlineshop....

Clip-In Extensions
Bei der Clip-In Methode ist ein Kunststoffband, an dem die Extensions befestigt sind, oder eine Tresse mit Haarclips versehen. Diese Art der Haarverlängerung, Haarverdichtung oder Strähneneffekte ist für besondere Anlässe oder ständig wechselnde Strähneneffekte genau das Richtige. Sie sollten über die Nacht entfernt und bei Bedarf wieder eingeclipst werden.


...zu den Clip-In Extensions im Onlineshop

Bonding (engl. Bindung)

Die Bondingmethode ist eine Klebetechnik, da die Bondings aus Thermokleber bestehen, welcher unter Hitze- oder Ultraschalleinwirkung weich wird und beim Abkühlen aushärtet. Es handelt sich also hierbei um Strähnen, die mit einem Bonding versehen sind. Die Einarbeitung erfolgt mit einer sogenannten Connectorzange (Wärmezange) oder per Ultraschall.
Gelöst werden die Bondings mit einer Entfernerzange und flüssigem Lösemittel.
Wir arbeiten mit der Firma EuroSocap Hairextension zusammen, die für die Einarbeitung von Bondings die neue "COLD FUSION TECHNOLOGY" anwendet.

12.6.12 20:41


Tape Extensions

Zu diesem Thema möchte ich zunächst mit ein paar Bildern und einem Videoclip beginnen, um diese Art der Befestigungsmethode für eine Haarverlängerung, Haarverdichtung oder Strähneneffekten vorzustellen.


sticker-extensions.forum
taperolletape

Bei den Tapes handelt es sich um doppelseitiges Klebeband, welches auf dafür vorgesehene Tape Extensions, Skin Wefts oder auch Tressen aufgeklebt werden kann. Im Anschluss wird die Schutzfolie entfernt und das Tape inkl. der daran befestigten Haarsträhnen im eigenen Haar mittels "Sandwichmethode" befestigt (eingeklebt).
Auf den oberen Bildern sind die Ersatztapes zu sehen, welche es in Form einer ca. 2 Meter langen Rolle oder als Verpackungseinheit mit 12 Stück (zugeschnitten)von der Firma Euro.So.Cap gibt.
...hier gehts zur Videoanleitung

Tape-In Menge:
für eine Haaverlängerung:
Für eine Haarverlängerung werden etwa 40-60 Tape Extensions (Breite der Strähne/Tape 4-5cm) benötigt.
Merke: Je weniger Eigenhaar, desto weniger Tapes und je mehr Eigenhaar, desto mehr Tapes sind erforderlich.
für eine Haarverdichtung:
Bei einer Haarverdichtung ist es umgekehrt. Je weniger Eigenhaar, desto mehr Tapes und je mehr Eigenhaar, desto mehr Tapes sind nötig.
In der Regel werden 20-40 Strähnen/Tapes benötigt.
für Effektsträhnen:
Hierfür kann man keine Mengenvorgabe bestimmen.
Man kann auch jeweils 2 Strähnen mit unterschiedlichen Farben gemischt einkleben, um ganz dezente (sehr dünne) Strähneneffekte zu erzielen.

Pflege:
Exxtensions sollten generell nur mit den vom Anbieter empfohlenen Pflegemitteln behandelt werden, da Echthaar, welches ja nicht mehr von den Haarwurzeln von innen heraus ernährt werden kann, einer Spezialpflege bedarf.
Pflegemittel mit hohem Alkoholanteil können beispielsweise die Verbindunsstellen, also den Kleber lösen. Denn Alkohol wird nach der Tragedauer als Lösemittel des Klebers eingesetzt.
Fruchtsäuren haben eine schädigende Wirkung auf den Schutzmantel (Schuppenschicht) der "toten" Haare. Auch Diese sollten daher unbedingt gemieden werden.
Vor dem Anbringender Tape Extensions muss das eigene Haar gründlichmit einem Tiefenreinigungsshampoo gewaschen und anschließend gut getrocknet werden, um alle Pflegerückstände und Fette zu entfernen, denn auf fettigem oder nassem Haar hält keine Art der Haarverlängerung.
Nach Befestigung der Extensions sollte das Haar 24h nicht gewaschen werden, damit sich der Kleber richtig fixieren kann.

Entfernung der Tape Extensions:
Hier ist es ganz wichtig, das Lösemittel von dem jeweiligen Hersteller oder Anbieter, von dem die Extensions sind, zu verwenden. Man kann sich das wie ein Gegenmittel vorstellen. Die Klebstoff, der speziell für Haare entwickelt wurde, kann in der Herstellung trotzdem von Hersteller zu Hersteller etwas abweichen, deshalb sollte das Lösemittel von selbigem sein.
Das flüssige Lösemittel wird beim Entfernen der Extensions sparsam auf die Verbindungsstellen/Tapes aufgetragen und das Tape vorsichtig entfernt. Der Klebstoff löst sich dadurch wieder vom Eigenhaar.

Vorteile der Tape Methode:
-keine Hitzeeinwirkung auf das Eigenhaar
-einfache Technik
-sehr preisgünstig im Vergleich zu anderen Verfahren, da die Einarbeitungszeit relativ kurz ist
-hauchdünne Verbindungsstellen
-geringer Zeitaufwand
-einfaches Entfernen mittels Lösemittel

Nachteile:
-Hochsteckfrisuren sind nur sehr begrenzt möglich
-Nach max.7-8 Wochen sollten die Extensions herausgenommen und bei Bedarf erneut
eingesetzt werden, da es sonst zum Verfitzen der eigenen Haare über den Verbindungstellen kommen kann

...zu den Tape Extensions der Marke Euro.So.Cap

12.6.12 20:46


Clip Extensions sind mit kleinen Haarclips versehen und können ganz einfach selbst im Haaransatz eingeclipst werden.

 

 

Vor dem Schlafen gehen sollten die Extensions entfernt werden und am nächsten Morgen können Sie bei Bedarf wieder eingeclipst werden.

Diese Methode eigent sich hervorragend für flexible Typ- und Farbveränderungen.

...zu den Clip Extensions

12.6.12 20:58


DAS NON PLUS ULTRA FÜR DAUERHAFT SCHÖNES HAAR - DIE RICHTIGE PFLEGE
Pflege & Tipps

Trockenheit oder Spliss sind nicht immer ganz auszuschließen. Zum einen wird das Echthaar nicht mehr von der Haarwurzel mit wichtigen Nährstoffen versorgt und hat diesbezüglich keine Regenerationsmöglichkeit. Zum anderen ist es auch ein wenig von der Pflege und Ernährung der Trägerin, von welcher das Haar stammt, abhängig. Deshalb ist nun eine gute Pflege von aussen das A und O.

Bürsten
Mindestens 2 mal pro Tag wird das Haar ausgiebig gebürstet und zwar mit einer speziellen Extensionsbürste, die nicht an den Verbindungsstellen hängen bleibt. Bei einer Länge ab 40 cm können Sie zusätzlich mehrmals täglich mit den Fingern durchgehen, um ein Verheddern zu vermeiden.
Die Pflege mit einer herkömmlichen Bürste oder gar einem Kamm ist, zumindest für die Verbindungsstellen, ausgeschlossen. Wenn Sie für die Längen eine normale Bürste verwenden möchten, sollte Diese weiche Borsten haben.


Waschen

Bürsten Sie das Haar vor jeder Wäsche ausgiebig mit einer Extensionsbürste. Verwenden Sie bitte nur spezielle Pflegemittel. Die meisten herkömmlichen Shampoos enthalten viel Alkohol, Öle oder Fruchtsäuren. Diese schädigen eventuell die Struktur der Extensions, trocknen Sie aus und/oder die Verbindungsstellen können sich lösen. Shampoos nicht einreiben, sondern nur sanft auftragen und die Kopfhaut massieren.
Kuren ca. 5-10 Minuten einwirken lassen.
Kuren nicht direkt an den Verbindungen auftragen, sondern in den Längen und Spitzen. Empfehlenswert sind auch Spitzenfluids. Pflegeprodukte mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen und das Haar mit dem Handtuch vorsichtig trocken drücken. Föhnen Sie das Haar idealerweise in der Kalt-Stufe. Beim Föhnen in der Warm-Stufe nötigen Abstand halten, um die Extensions vor zu großer Hitzeeinwirkung zu schützen. Wenn das Haar nur noch leicht feucht ist, kann es bereits ein erstes Mal zart durchgekämmt werden. Beginnen Sie in den Längen und arbeiten Sie sich vorsichtig nach oben durch. Dabei das Haar am Ansatz festhalten um Zug zu vermeiden!


Pflege mit Arganöl - das grüne "Gold"

Das Argan-Öl wird aus den seltenen Samen des Arganbaumes hergestellt und hat einen hohen Gehalt an Vitamin E, welches das Haar vor Zellalterung durch schädliche Umwelteinflüsse schützt. In der Heimat des Arganbaumes, Marokko, wurde die unglaubliche pflegende Eigenschaft des Öls für die Kosmetik entdeckt. Das kostbare Argan-Öl sorgt für geschmeidiges, gesundes und glänzendes Haar. Die tägliche Anwendung hat bedeutenden Einfluss auf die Haltbarkeit Ihrer Echthaarextensions!

...zum Produkt

Pflegeprodukte:
Keine silikonhaltigen Produkte verwenden!
Warum?
Weil sich der Silikonlayer wie eine Schicht um das Haar legt und es dadurch nicht mehr "atmen" kann. Es ist vergleichbar mit ständigem Tragen von Camouflage (Make Up) auf der Haut, wodurch die Haut nicht mehr atmen kann und dadurch leidet.
Das Haar glänzt zwar schön bzw. die Silikonschicht auf dem Haar aber es beschwert total und erstickt so zu sagen das Haar.
Es sollte nicht dauerhaft ein und dasselbe Produkt verwendet, sondern immer mal gewechselt werden. Hier ist es ähnlich wie bei der Ernährung, auch der Körper braucht abwechslungsreiche Kost, um optimal versorgt zu werden. Die Ernährung spielt natürlich auch eine Rolle, da diese das Haar von Innen beeinflusst.
Anders ist es bei wasserlöslichen Silikonen, die beispielsweise in Redken Produkten enthalten sind. Diese werden beim Auswaschen wieder mit ausgespült.
Aber wie gesagt, immer mal wechseln zwischen verschiedenen Produkten!

Zu empfehlende Produkte sind meiner Erfahrung & Meinung nach:
Redken, Phyto Phyto 9 Haartagescreme für Sehr Trockenes Haar, Elvital Kur Anti Haarbruch, Alverde, Wella LifeTex die Aqua Pure Essence
Zur täglichen Pflege (bei Bedarf morgens und abends) ist *Argan- und Maccadamiaöl*
eine ausgezeichnete Zusatzpflege. Es fettet nicht, riecht sehr angenehm und das Haar glänzt wunderschön. Ein super Feuchtigkeitsspender und Glanzgeber.

Schwimmen
Kontakt mit salz- oder chlorhaltigem Wasser sollten Sie unbedingt vermieden, indem das Haar zu einem Zopf geflochten und hochgesteckt wird. Sollte das Haar nach dem Baden in salz- oder chlorhaltigem Wasser dennoch feucht geworden sein muss es im Anschluss gründlich ausgespült und sofort eine Kur aufgetragen werden. Im besten Fall jedoch meiden Sie Chlor- oder Salzwasser.
Man muss sich wirklich immer vor Augen führen, dass die Extensions nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden können und daher keine Regenerationsmöglichkeiten von Innen bestehen so wie das beim Eigenhaar, welches von der Haarwurzel "ernährt" wird, der Fall ist. Daher ist es wichtig möglichst alle Ursachen, die dem Haar schaden können oder es austrocknen im Vorfeld zu vermeiden.


Schlafen
Auch beim Schlafen empfiehlt es sich das Haar zu flechten und bestenfalls hoch zustecken.
So vermeiden Sie jegliche Reibung und lästiges Verfitzen.


Styling

Ich persönlich rate davon ab, das Haar zu Färben, täglich zu Glätten oder gar eine Dauerwelle durchzuführen. Denn diese Maßnahmen trocknen die Extensions extrem aus und lassen sie schneller spröde und ungesund aussehen.
Auch hochwertige Extensions vertragen diese Maßnahmen eben nur bis zu einem gewissen Punkt.
Wenn Sie Lust auf eine neue Farbe haben, dann färben Sie das Eigenhaar vorher und ermitteln anschließend den passenden Farbton mit dem Farbring.
Einen Lockenstab können Sie durch Lockenwickler ersetzen, um auch hier wieder zu große und ständige Hitzeeinwirkung zu vermeiden.


WICHTIG

NICHT TROCKEN RUBBELN!
Das Haar niemals in nassem Zustand kämmen, denn nasses Haar ist besonders empfindlich!
Nicht über Kopf waschen, bürsten oder Föhnen, da es zu Verwirrungen führen kann und am Eigenhaar zieht.
Keine alkoholhaltigen, silikonanhaltigen Pflegeprodukte oder Öle verwenden, da diese die Verbindungsstellen lösen und die Extensions ausgehen.
Nie mit nassen Haaren schlafen bzw. generell nicht zu Lange der Nässe aussetzen. Nasses Haar quilt auf, in dem es die Schuppenschicht abspreizt. In diesem Zustand ist es sehr anfällig, denn so wie es in positiver Weise Pflegeprodukte aufnimmt, ist es ebenso in negativer Hinsicht zugänglich für schädigende äußere Einflüsse.

12.6.12 20:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung